Montag, 1. August 2011

Rückblick: Tag Neunzehn / Etappe Siebzehn / Montag 1. August

Das Ziel ist erreicht - es bleibt noch das Einreiten
  • Abritt wieder in zwei Gruppen
  • weiche Wiesen- und Waldwege erwarten uns
  • einmal setzen wir noch zu einem Schlussgalopp an
  • manchmal verfehlten wir heute auch die Wege ein bisschen - zum ersten mal auf diesem Ritt
  • 1km vor dem Ziel St. Radegund treffen sich die beiden Gruppen an einem Waldrand
  • Dresswechsel zum Stafettenreiter T-Shirts
  • gemeinsames Einreiten im Camp
  • Empfang durch die WM Presse-Equipe mit Fototermin
  • offizielle Orientierung
  • Verteilung der Plaketten an alle Teilnehmer durch Franz
  • ups - wir sind nicht zum Nationenabend eingeladen - vielleicht weil wir auf dem gemeinsam Ritt schon zu einer Nation zusammengewachsen sind und nicht mehr so richtig auf die einzelnen Länder zu verteilen sind...
  • so organisieren wir einen eigenen 4-Nationen-Abend unter den Stafettenreitern
  • die Duschen liegen 1.5km Entfernung entfern von unserem Camp, das macht ja auch Sinn, Stafettenreiter scheuen lange Strecken nicht
  • eine nette Anwohnerin lässt uns aber alle für ein kleines Entgelt bei sich duschen
  • vieles könnte so einfach sein, wenn...
  • vielen herzlichen Dank 


Kommentare:

  1. Liebe Stafettenreiter,wir denken an euch!Glückwunsch zum erreichten Ziel-aber für uns war der Weg das Ziel-danke für die schönen Tage!Wir werden euch morgen zujubeln-wenn das erlaubt ist-und hoffentlich nochmal treffen!Kritische Gedanken-ja bitte!
    Liebe Grüße Florian und Trixi

    AntwortenLöschen
  2. liebe stafettenreiter!es war ein genuss, jeden morgen das update eurer seite zu lesen...was wären wir gern dabeigewesen! lasst euch durch widrigkeiten nicht verdriessen(dusche,ausschluss vom nationenabend)habt weiter sonne im herzen!viele grüsse...regina und jatvadur aus tutzing/starnberger see

    AntwortenLöschen